Sicherheit an der Euro

Veröffentlicht auf von sam

Kurz vor der EM kommt nun also noch die Frage auf, wie es denn um die Sicherheit in den Stadien stehe?
Ein Test des Münchner Instituts "Psytech" ergab nämlich das Ergebnis, dass die schweizer Fussballstadien nicht "optimal" ausgerüstet sind... So könnte es z.B. zu Problemen bei einer Massenpanik oder auf Fluchtwegen kommen. Auch sei das Bewaffnungsrisiko in einigen Stadien ziemlich hoch.
Das einzige schweizer Stadion, das verhältnismässig gut abschnitt war das "Stade de Genève". Am schlechtesten schnitt das "Stade de Suisse" in Bern ab.

Auch hat sich vor kurzem wieder in Basel gezeigt, dass es während den Spielen nicht immer rund läuft. So wurden bei einem Ligaspiel "Leuchtbetarden" (aus der zweiten Etage) auf die Zuschauer geworfen. Auch ich war bei diesem Spiel im Stadion, und da fragt man sich dann schon, was solche Aktionen bringen...
Der Sicherheitsprojektleiter der Euro08, Martin Jäggi, gab jedoch bekannt, dass die Sicherheitsvorkehrungen an der Europameisterschaft wesentlich besser seien.
Das erhoffe auch ich mir. Wie es dann während der EM aussieht, wird sich ja wohl noch zeigen...

Veröffentlicht in Euro08

Kommentiere diesen Post